waschlavoir1
waschlavoir2
waschlavoir3
waschlavoir4
waschlavoir5
waschlavoir6
sieger-koeder-1


sieger köder 
________________________________

Die Schlacht von Waschlavoir

Karikaturen 

Fast visionär hatte Sieger Köder 1962 die
deutsch-französische Aussöhnung vorausgesehen.
Die "Messe für den Frieden" am 8. Juli 1962 mit
Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident
Charles de Gaulle in der Kathedrale Notre-Dame in Reims
war für ihn Anlass, über die beginnende deutsch-französische Freundschaft nachzudenken. Sie wurde schließlich mit den Elysee-Verträgen von 1963 endgültig besiegelt.

Seine "Anti-Schlacht von Waschlavoir" ist eine Hommage an Frankreich und seine ganze persönliche Deutung der Deutsch-Französischen Aussöhnung und Freundschaft.

Textpassagen: aus der Einführung von Hermann Sorg zu der Broschüre
"Die Schlacht von Waschlavoir"


 Grafik2 Kopie

Karikatur von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle 
gezeichnet von Hans Pfannmüller - Karikatur-Cartoon-Museum Waghäusel

_______________________________

3. Januar 1925
geboren in Wasseralfingen


1946 - 1952  
Nach Wehrmacht und Gefangenschaft
Studium an der Kunstakademie Stuttgart und
Anglistikstudium an der Universität Tübingen


1954 - 1965  
Kunsterzieher am Schubart-Gymnasium Aalen


1965 - 1970  
Studium der katholischen Theologie
in Tübingen und München

1971  
Priesterweihe
Vikarsjahre in Ulm


1975 - 1995  
Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg (Ostalbkreis)

1995 – 2015
Ruhestand in Ellwangen

9. Februar 2015      
gestorben in Ellwange
n


 

Verleihung des Titels »Monsignore«
durch Papst Johannes Paul II

Verleihung der Ehrendoktorwürde
der Theologischen Fakultät Benediktbeuren

Verleihung des Titels „Professor“
durch das Land Baden-Württemberg



zurück